Putz & Rosen "Wer aber vom Kapitalismus nicht reden will, sollte auch vom Faschismus schweigen." Max Horkheimer, geschrieben am Vorabend des 2. Weltkrieges

Putz & Rosen
Stand der Planung (27.10.2012)

Wir freuen uns, dass in diesem Jahr ein paar evangelische Gemeinden in Bremen mit unserer antifaschistischen Aktionsgruppe „Putz und Rosen“ zusammenarbeiten. Gemeinsam werden wir Stolpersteine putzen und Rosen sowie Grablichter beigeben.

Außerdem sind hier die beiden Gedenkveranstaltungen in Vegesack und Gröpelingen aufgeführt, die seit mehreren Jahren stattfinden.

Und wir sind glücklich darüber, dass längst viele Menschen in Bremen, ob privat oder aus Schulen, politischen Gruppen oder Kirchengemeinden, sich gelegentlich oder regelmäßig um verschiedene Stolpersteine kümmern. Dazu gehört auch das Aufarbeiten der Leben und des Sterbens hinter den Stolpersteinen, wie zum Beispiel in den Kirchen Walle und Immanuel oder dem Projekt an der Gesamtschule Mitte.

Wir unterstützen die Bitte der Landeszentrale für politische Bildung in Bremen, sich als „PutzpatInnen“ einzubringen.

Die Gedenkveranstaltungen, beziehungsweise die Ausgabe der Putzmittel, der Rosen und der Grablichter findet an folgenden Orten zu den angegebene Uhrzeiten sämtlich am Freitag, den 9. November 2012, statt:

1.      Vegesack: 17 Uhr am „Jacob-Wolff-Platz“ in Aumund zur Erinnerung an den 74. Jahrestag der Pogromnacht vom 9./10. November 1938 gegen jüdische Mitbürger. TrägerInnen: Projekt „Internationale Friedensschule Bremen“ (Gerd Meyer), Beirat Vegesack (Heike Sprehe, Beiratssprecherin), Ev. Kirchengemeinde Aumund (Rolf Rübsam, Lehrer und Historiker). Die genannten Personen halten Wortbeiträge. Um 18.00 Uhr beginnt von dort aus der Stadtrundgang zu Stolpersteinen in Vegesack mit Wiltrud Ahlers (Kontakt: T. 0421-601020) von der Archivgruppe der Friedensschule.

2.      Gröpelingen: 17.00 Uhr vor dem ehemaligen jüdischen Altenheim in der Gröpelinger Heerstr. 167. Wortbeiträge wird es von Barbara Wulff (Beirat) und Raimund Gaebelein (VVN-BdA und Beirat) geben.TrägerInnen: Beirat Gröpelingen und VVN-BdA. Anschließend Stadtteilrundgang zu den Stolpersteinen.

3.      Findorff: 15.00 Uhr am Martin-Luther-Gemeindehaus, Neukirchstr./Ecke Hemmstr., Kontakt: Jutta Moll unter 0421-7928697, Jennifer Kauther unter 0421-6859148 und Jürgen Karbe.

4.      Horn-Lehe: 15.00 Uhr Ortsamt Berckstr. (ggüb. Horner Kirche). Kontakt: Gunter Molle unter 0421-824582.

5.      Schwachhausen: 14.30 Uhr Kirchhof/Parkplatz St. Ansgarii an der Hollerallee/Ecke Schwachhauser Heerstr., Kontakt : Sabine Gaede und Ulrike Oetken unter 0421-8413910 und Heiner Rosebrock unter 0157-84897968.

6.      Hastedt und Hemelingen: 14.30 Uhr vor dem „Brückenbüro“ der Ev. Kirche Hemelingen, Sebaldsbrücker Heerstr. 52. Kontakt Olli K. unter 0176-38184342.

7.      Mitte und Stephaniviertel: 15.00 Uhr an der Stephanikirche. Kontakt: Helmut Malewski unter 0421-171128 und Friedrich Scherrer unter 0421-381419.

8.      Östliche Vorstadt: 14.30 Uhr am Gemeindehaus der Ev. Friedenskirche, Humboldtstr. 175. Kontakt: Heiner Rosebrock unter 0157-84897968.

9. Neustadt:  14.30 Uhr am Gemeindezentrum Zion, Kornstr. 31. Kontakt: Frauke und Thomas Lieberum unter 0421-59769521, Willem Barghoorn unter 0157-1548655.

Noch Fragen? Heiner 0157-84897968 und Olli 0176-38184342.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.